Wappen SHV

Gütesiegel

BSB Logo klein

StadtRheinau frei Logo

Logo Handballserver

DHB Logo schatten

SHV-Pokal Finale 2018 am 21.11.2018 um 20.00 Uhr in der Ludwig-Jahn-Halle in Teningen

SG Köndringen/Teningen 1 - TuS Helmlingen 1

mJB BWOL Neue (Trainer-) Besen kehren gut

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Uncategorised

Seit Ende April haben bei den beiden B-Jugend Mannschaften zwei bekannte Handballer mit Helmlinger Vergangenheit die Trainingsarbeit übernommen. Thomas Schuppan und Benni Ackermann werden die B-Jungs die nächste Zeit auf die wichtigen Aufgaben in der Baden-Württemberg-Oberliga und der Südbadenliga vorbereiten. Dass sie zudem gut ins Helmlinger Trainerteam passen, haben sie auf dem traditionellen Trainerausflug bereits gezeigt. Auch sportlich mit dem Aufstieg der B1 in die BWOL haben sie schon ihr Trainerkönnen bewiesen.

 

Der Handballer Thomas Schuppan:

Schon als Spieler probierte der in Ottersweier ausgebildete Handballer Thomas immer wieder etwas Neues aus und war in den Trikots der Vereine aus Ottersweier, Kappelwindeck, Achern, Grossweier, Elgersweier, Sinzheim und Helmlingen in südbadischen Hallen unterwegs. Unvergessen seine Zeit in Helmlingen als er mit Thomas Welle im Mittelblock ein großartiges Duo bildete.

Auch als Trainer setzte er sich immer wieder neue Reize: Ottersweier, Kappelwindeck, Gamshurst, Elgersweier, Zunsweier, Schutterwald, Sinzheim und nun Helmlingen waren bzw. sind seine Stationen. Und das im Jugend- oder Männerbereich und bis hin zur Südbadenliga.

Der Handballer Benni Ackermann

Benni blieb sowohl als Spieler als auch als Trainer immer dem Hanauerland treu und wechselte nur zwischen seinem Ausbildungsverein TuS Memprechtshofen und dem TuS Helmlingen hin und her. Als Spieler in Helmlingen prägte er eine erfolgreiche Zeit in der BWOL und war eine feste Größe.

Warum habt Ihr Euch für den Trainerposten beim TuS Helmlingen entschieden?

Thomas: Ich wurde von Larissa gefragt. Außerdem bekam ich so die Chance in den professionellen Jugendbereich Einblick zu bekommen.

Benni: Larissa hatte mich die letzten beiden Jahre immer mal wieder angesprochen, ob ich mir eine Trainertätigkeit beim TuS vorstellen könnte. Dieses Jahr haben Sie und Detlef mich dann von dem Konzept überzeugt. Zudem reizte mich die Aufgabe mit der B-Jugend sowie die Zusammenarbeit mit Thomas Schuppan, von dem ich sicherlich noch einiges lernen kann.

Was habt Ihr vorher über eure neuen Teams gewusst?

Thomas: Alles das, was man aus einem Videostudium heraus ziehen kann.

Benni: Da ich die Jugend beim TuS seit Jahren verfolge, wusste ich, dass wir ein Team mit sehr viel Potential übernehmen. Letzte Saison habe ich einige Spiele der B1 in der BWOL gesehen, bei dem ja schon einige Spieler vom diesjährigen Team im Einsatz waren. Zudem bestätigte sich das Potential auch durch die Meisterschaften der B2 und der C -Jugend in den Südbadenligen.

Hat sich das bisherige bestätigt, bzw. wie sind Eure Eindrücke bisher?

Thomas: Vom Niveau der BWOL bin ich voll begeistert. Es wird interessant werden, wie wir gegen professionell arbeitende Teams aussehen. Wir haben mit Sicherheit noch Nachholbedarf, was das betrifft. Wir haben uns aber dafür qualifiziert unter den Besten mitmischen zu dürfen. Die Zukunft wird zeigen in wie weit wir auch das ganze leben, denn das wird entscheidend sein, wie weit wir kommen werden.

Benni: Das Potential hat sich durch die wiederholte BWOL-Qualifikation bestätigt. Die Eindrücke seit meinem Amtsantritt im Mai sind sehr positiv.

Worauf habt Ihr bisher Euer Augenmerk in der Trainingsarbeit gelegt?

Thomas: Dass so viele Spieler da sind wie möglich und dass die Spieler genügend zum Trinken dabei haben.

Benni: Bislang lag unser Augenmerk im Bereich Ausdauer, Athletik und taktische Angriffsvarianten. Im letzten Drittel der Vorbereitung wird die Abwehrarbeit sowie das individuelle Training jedes Einzelnen im Fokus stehen. Wobei Ausdauer und Athletik weiterhin Bestandteil des Trainings bleiben.

Wann ist für Euch die Saison erfolgreich? Gibt es auch einen Tabellenplatz-Tip?

Thomas: Wenn ich nach der Runde über viele Spieler sagen kann, er hat das und jenes dazugelernt und auf dem Spielfeld umgesetzt, ist die Runde erfolgreich. Von mir gibt es keinen Tabellenplatz-Tipp. Die Tipps der Spieler sind entscheidend. Viel mehr noch ihre Bereitschaft, ihr Wille, ihr Engagement das Nötige dafür zu tun, um Ihren Tipp wahr werden zu lassen. Ich kann nur dabei helfen, ihnen auf ihrem selbstgewählten Weg zur Seite zu stehen. Je nachdem wie sie sich entscheiden, bin ich da mehr oder weniger gefordert. Den Weg selbst kann ich nicht ändern.

Benni: Die Definition einer erfolgreichen Saison ist für mich, wenn sich jeder einzelne Spieler sowie das gesamte Team während des Jahres weiterentwickelt. Dazu gehört natürlich Fleiß und Disziplin. Die Weiterentwicklung wird sich dann auch auf die Spiele positiv auswirken. Da ich unsere Gegner im Detail nur teilweise kenne, ist es schwierig eine Prognose abzugeben. Vom Potential her traue ich unserer Mannschaft allerdings einiges zu. Insbesondere zu Hause in der Rhein-Rench-Halle mit den Fans im Rücken können wir den einen oder anderen Favoriten ärgern.

Hauptsponsoren

  • bickeltec-frei
  • graf-frei
  • haenssel oe-freil
  • VoBa
  • Zimmer saft-frei
  • Kiespeter-Logo-neu
  • ZFE Logo blau

Social Icons

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen