Wappen SHV

Gütesiegel

BSB Logo klein

StadtRheinau frei Logo

Logo Handballserver

DHB Logo schatten

mjD-Sichtungsturniere 2018

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Jugendspielbetrieb 2017/18

Beide D-Jugendteams in der Bezirksklasse

Etwas chaotisch war die D-Jugend Qualifikationsrunde 2018. Ausgerechnet in den beiden 5er-Gruppen sagte jeweils eine Mannschaft ab. Während in Gruppe 2 und 3 somit insgesamt nur 8 Spiele stattfanden, musste die 6er-Gruppe mit dem TuS II 15 !! Spiele absolvieren. Das ist nicht im Sinne des Sports, vor allem dann, wenn eine Mannschaft ohne Gründe nicht erscheint.

Sportlich gesehen sah es vom Ergebnis gut aus für die Helmlinger Teams. Beide Mannschaften platzierten sich unter den ersten drei Mannschaften und spielen somit in der Hallenrunde 2018/19 in der Bezirksklasse. Und das auch die komplette Saison. Entgegen bisheriger Praxis wird nämlich keine neue Einteilung ab Weihnachten stattfinden. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Bezirksjugendtag am vergangenen Freitag.

Die D2-Jugend wurde in der Gruppe 1 mit 6:4 Punkte und 40:32 Tore hervorragender Dritter. Die Spiele gegen Ottersweier (9:5), SG Kappelwindeck/Steinbach 3 (8:3) und BSV Sinzheim (10:3) wurden souverän gewonnen und ansatzweise blitzte das Können der jungen Spieler auf. Phasenweise war es aber auch ein „Wild West“ mit Ballverlusten durch Fehlpässe und Fangfehler, letztendlich konnten die schwächeren Gegner kein Kapital daraus schlagen. Bis auf ein Spiel war Marvin Wenzel im Tor ein bombensicherer Rückhalt. Noah Weiss führte klug Regie und der Rest der Truppe ist einfach toll engagiert, leidenschaftlich und als Mannschaft eben gut. Gegen die Panthers verlor man knapp 9:11, obwohl man noch 7:8 dran war. Den Unterschied machte das einzige Mädchen der Partie aus, was das aber den Jungs bringen soll? Gegen die haushohen Favoriten der „Akademie“ verbuchte man die niedrigste Niederlage der Gruppengegner. Man lag sogar sensationell 3:0 in Front, ehe die erstmals amSpielbetrieb teilnehmende Jugendakademie Baden aus Sinzheim (mit weiterem Neuzugang aus Forbach) besser wurde und mit 10:4 die Oberhand behielt. Klasse Leistung unserer Jungs. Es spielten: Marvin im Tor; Noah und Jonas je 13, Moritz und Florian je 4, Etienne und Paul je 2 und Timon 1 sowie Daniel.

Die D1 startete unterirdisch schlecht ins Turnier. Schon beim Warmmachen war eine Sonntags-Lethargie zu spüren und ab dem Anpfiff wurde es nicht besser. Klare Wurfchancen vergeben, schlechte Wurfpositionen gesucht, Abwehr ohne Hände gespielt, Fehlpässe ohne Not geworfen, Fangfehler fabriziert und das alles in 10 Minuten. Die notwendige Einstellung war nicht vorhanden. Zwar holte man den 5:10 Rückstand zum 9:11 auf, aber die viel zu kurze Spielzeit von 15 Minuten konnte den Fehlstart von der Zeit her nicht mehr kompensieren. Der sichere Sieg gegen Ottenhöfen (12:3) war mittelprächtig. Der klare Erfolg über die SG Kappelwindeck/Steinbach II (21:3) und der damit verbundene sichere 2. Tabellenplatz tröstete nur halbwegs. Zwar gaben die Jungs jetzt endlich Gas, aber das war eben nur ein Drittel des Turniers. Janis und Luis im Tor; Linus 11, David und Luis 8, Pascal 6, Tristan 5, Johannes 3, Nanaimo 1 und Luca.

 

Hauptsponsoren

  • bickeltec-frei
  • graf-frei
  • haenssel oe-freil
  • VoBa
  • Zimmer saft-frei
  • Kiespeter-Logo-neu
  • ZFE Logo blau

Social Icons

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen